medium_isabella_Riedl.jpg

Isa Riedl - Desire Lines

Vernissage
Die Arbeiten Isa Riedls, die mit Entschiedenheit zwischen Malerei und Zeichnung angelegt sind, sprechen von der flüchtigen Wahrnehmung, dem Reiz eines erlebten Augenblicks. […] die Künstlerin versucht im malerisch zeichnerischen Prozess die Erinnerung des Augenblicks wieder zu gewinnen, eine Erinnerung, die von der Realität der zugrunde liegenden Fotografie überdeckt wird. Sie selektiert aus der Gesamtheit des Bildes Farbkonstellationen, Linienverläufe und hell-dunkel Kontraste, die scherenschnittartig aus der hellen Flächigkeit herausgelöst werden. (Michael Voets)
Ein Teil der Arbeiten werden analoge Fotografien sein, die Isa Riedl bereits seit 2006 unter dem Titel „aëdon“ in fortlaufender Serie produziert. Die Arbeiten zeigen ausnahmslos Nachtaufnahmen aus Österreich, den Philippinen, Tschechien und Albanien. Der besondere Reiz der Aufnahmen liegt in der Atmosphäre, die durch den bewussten Einsatz von vorhandenem Licht, also ohne künstliche Lichtquellen, entsteht. (cdh) 
1974 in Wolfsberg geboren, Ortweinschule Graz, Kunstgeschichte, Uni Graz, Malerei und Graphik, Kunstuniversität Linz; zahlreiche Stipendien und Förderpreise im In- und Ausland u.a. in Tschechien, Albanien und Hong Kong; Seit 2005 Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ.

http://isariedl.wordpress.com
Ausstellungsdauer: 7.März bis 18.April 2020
Öffnungszeiten: jeweils samstags von 10-14 Uhr, bei Abendveranstaltungen im Marenzihaus und nach telefonischer Vereinbarung 0664 17 39 219 www.galeriemarenzi.at
Ort/e: Galerie Marenzi
Preis: Freier Eintritt

Veranstaltungsort

Galerie Marenzi / Marenzikeller
Bahnhofstraße 14
8430 Leibnitz
Telefon (0043) 3452 76506