Tempelmuseum Frauenberg

Das Tempelmuseum Frauenberg liegt auf der Kuppe des Frauenberges etwa 2 km westlich der heutigen Stadt Leibnitz und unmittelbar westlich der barocken Wallfahrtskirche. Es ist den Heiligtümern des Berges gewidmet, die sich hier seit der Zeit der Kelten befanden.

Bei archäologischen Ausgrabungen wurde ein römischer Kultbezirk entdeckt, dessen wichtigster Tempel der Göttin ISIS NOREIA geweiht war. Auf den Grundmauern der Vorhalle dieses Tempels steht heute das neu gestaltete Tempelmuseum.

Es erwarten den Museumsgästen zwei Ausstellungsräume mit zahlreichen Fundstücken aus rund 70 Jahren Grabungsaktivität am Frauenberg. Das weitläufige Freigelände ermöglicht einen eindrucksvollen Rundumblick und macht die seit 6500 Jahren andauernde Besiedlung des Frauenberges sichtbar, spürbar und begreifbar.

Unsere  Attraktionen:

- Plattform mit Zugang zur heiligen Cella des Isis-Noreia-Tempels

- Aussichtsplattform mit Panoramablick

- Genussplatz mit Sitzgelegenheit

- Römischer Kräutergarten

- Museumsshop

Die Ausstellungsstücke sind Dauerleihgaben des Universalmuseums Joanneum, des Bundesdenkmalamtes, des Österreichischen Archäologischen Institutes, der Bischöflichen Gutsverwaltung Schloss Seggau, des Diözsanmuseums Graz-Seckau und privater Eigentümer

Kontakt

Tempelmuseum Frauenberg
Frauenberg 17
8430 Leibnitz
Tel. (0043) 345286320